Meldungen

Digitaler 1. Mai

  • 23.04.2020

Solidarisch ist man nicht alleine - der DGB ruft in diesem Jahr zu einem digitalen 1. Mai auf.

zum Video

1. Mai in Zeiten von Corona

Solidarisch ist man nicht alleine

Von Andrea Kocsis

Wir leben in denkwürdigen Zeiten: Infolge der Corona-Pandemie ruht das öffentliche Leben. Zum ersten Mal in der 130-jährigen Geschichte des Internationalen Tags der Arbeit werden Gewerkschafter*innen den 1. Mai nicht auf Straßen und Plätzen feiern und nicht zu Kundgebungen aufrufen. Dabei wäre ein Zeichen des solidarischen Miteinanders gerade jetzt so wichtig.

Denn einerseits arbeiten Kolleg*innen in den plötzlich als „systemrelevant“ erkannten Berufen wie Pfleger*innen, Kassierer*innen, Einsatzkräfte bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, Beschäftigte bei Ver- und Entsorgungsdiensten, Lkw-...

mehr...

Newsletter Studierendenarbeit der DGB-Jugend

  • 21.04.2020

Studierende, Azubis und junge Beschäftigte dürfen auch in der Krise nicht durchs Netz fallen! Deshalb richten wir unsere Forderungen in einer Petition an die Bundesregierung. Unterschreib auch du!

mehr...

Corona-Virus/Covid-19: Informationen und Hilfestellungen für Studierende

  • 25.03.2020

Wichtige und laufend aktualisierte FAQs für Studierende rund um das Thema.

mehr...

dgb #schlaglicht 11/2020

Corona-Pandemie: Soziale Schieflagen verhindern!

  • 19.03.2020

Die Folgen des Corona-Virus sind allgegenwärtig. Auch wirtschaftliche Effekte bleiben nicht aus. Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuen müssen, stehen vor großen Problemen. Aber auch für Geringverdienende, Soloselbstständige, FreiberuflerInnen sowie kleine und mittlere Unternehmen geht es um die Existenz. Das #schlaglicht 11/2020 erklärt, was jetzt zu tun ist.

mehr...

dgb #schlaglicht 10/2020

Equal Pay Day: Und weiter klafft die Lohnlücke!

  • 16.03.2020

Frauen verdienen immer noch deutlich weniger als Männer. In Niedersachsen beträgt der Unterschied 8.000 Euro bei einer Vollzeitstelle. Auf ein ganzes Berufsleben gerechnet, könnte Frau sich davon ein Haus kaufen. Ungerecht! Und im 21. Jahrhundert nicht mehr tolerierbar, findet das #schlaglicht 10/2020. Es erläutert, welche Instrumente hier Abhilfe schaffen.

mehr...